Informationen zur Umsetzung der Kassensicherungverordnung 2020

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Gesetze und Rechtsvorschriften gelten weiter, auch während - und erst recht nach - Corona.

Ab dem 30. September 2020 verpflichtet Sie der Gesetzgeber im Rahmen der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) zum Einsatz einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE): Stellen Sie sich jetzt dieser Herausforderung, und sichern Sie damit rechtzeitig Ihren Neustart.

Es ist uns natürlich bewusst, dass der Gedanke an Investitionen in dieser Zeit schwerfällt. Wir haben dies bei der Preiskalkulation berücksichtigt und können Ihnen nun ein, wie wir finden, äußerst faires und passgenaues Angebot machen. So erhalten zum Beispiel protel Air-Kunden und SPE/MPE-Kunden mit gültigem Wartungsvertrag die Schnittstelle zu fiskaltrust kostenfrei.


Schnittstelle und TSE können ab sofort bestellt werden. Wegen der Corona-Krise und angesichts des notwendigen administrativen Vorlaufs könnte es durch späte Bestellungen zu Engpässen bei der Umsetzung kommen. Das kann unter Umständen dazu führen, dass wir nicht jedem Kunden einen fristgerechten Installationstermin anbieten können.

Unsere dringende Empfehlung ist daher: Nutzen Sie die Gelegenheit, jetzt sofort zu bestellen und sich damit einen frühen und fristgerechten Installationstermin zu sichern.

Fristen, Verlängerungen und Gültigkeiten

Nach einer bundesgesetzlichen Regelung müssen ab 1. Januar 2020 alle Registrierkassen durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) geschützt werden. Von dieser Anordnung sind auch die protel Hotelmanagementsysteme (HMS) betroffen. Auch sie müssen entsprechend aufgerüstet werden.

Für die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen hat das Bundesfinanzministerium (BMF) eine sogenannte Nichtbeanstandungsregelung bis 30. September 2020 erlassen. 

Diese Frist ist bereits abgelaufen. Trotz Corona und Mehrwertsteuerumstellung lehnt das BMF eine neuerliche Verlängerung dieser Übergangsfrist für die Umrüstung von TSE-Kassen ab.

Dasselbe gilt für die Fristverlängerung der Länder bis zum 31. März 2021: Diese konnte unter der Voraussetzung in Anspruch genommen werden, dass spätestens bis 30. September nachweislich eine TSE beauftragt wurde. Auch diese Möglichkeit ist nunmehr hinfällig.

Fazit: Für alle Hotels, die jetzt noch nicht beauftragt haben, gilt die ursprüngliche Frist des BMF zum 30. September 2020.